Photovoltaikanlage für Berufliches Gymnasium Umwelttechnik

Photovoltaikanlage für Berufliches Gymnasium Umwelttechnik

Um das Themengebiet der erneuerbaren Energien im Unterricht des Beruflichen Gymnasiums Umwelttechnik praxisnah behandeln zu können, hat die Bad Segeberger Firma „grinnotec  GmbH, grüne innovative Technologie“, Herr Jokisch, dem BBZ eine Photovoltaikanlage (PV-Anlage) der Hersteller LG Solar und Fronius Wechselrichter kostenlos zur Verfügung gestellt.

Die Anlage ist bereits auf dem Dach des Gebäudes Haus B installiert und produziert umweltfreundlichen Strom. Die Schülerinnen und Schüler können jetzt u. a. den Energiebegriff, die Energiegewinnung, die Halbleiter, die optimale Ausrichtung der Anlage und die Leistung thematisieren. Experimentell kann u. a. der Wirkungsgrad der Anlage ermittelt sowie die Tages-, Monats- und Jahresmittelwerte bestimmt werden. Die ausgewerteten Daten werden der Firma LG ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Bei der neuen PV-Anlage handelt es sich um insgesamt 8 Einzelmodule, die elektrisch in Reihe geschaltet sind. Jedes Modul hat eine Nominalleistung von ca. 300 W, so dass eine theoretische elektrische Gesamtleistung von ca. 2,4 kW erreicht werden kann. Die jährlich produzierte Strommenge reicht etwa aus, um einen vier-Personen-Haushalt in Schleswig-Holstein zu etwa 50%  mit Strom (jährlich Gesamtverbrauch rund 4.300 Kilowattstunden, kwh) zu versorgen. 
Das Besondere an dieser PV-Anlage ist, dass es sich bei diesen Modultypen  um sogenannte „Bifazial-Module“ handelt. Das bedeutet, dass sich – im Gegensatz zu den weitverbreiteten konventionellen Photovoltaikanlagen – nicht nur die Vorderseite, sondern auch die Modulrückseite zur Energiegewinnung nutzen lässt. Unter optimalen Bedingungen ist somit eine bis zu 25 % erhöhte Leistung pro Modul möglich.
Die Untersuchung der elektrischen Ausbeutbarkeit der gesamten Anlage sowie ihrer sonstigen Eigenschaften wird der langfristige Unterrichtsgegenstand im Beruflichen Gymnasium im Fach Umwelttechnik sein.

Der Schwerpunkt Umwelttechnik im Beruflichen Gymnasium des BBZ Bad Segeberg wurde zum Schuljahr 2015/16 mit 20 Schülerinnen und Schülern neu eingerichtet. Das Interesse an diesem Bildungsgang ist inzwischen gewachsen, so wurden 28 Schülerinnen und Schüler im 11. Jahrgang zum Schuljahr 2016/17 neu aufgenommen. Vermittelt wird eine fundierte technische, naturwissenschaftliche und gesellschaftliche Bildung.  Die Schülerinnen und Schüler lernen, ihr eigenes Umweltverhalten sachkundig und kritisch zu reflektieren und erarbeiten verschiedene Möglichkeiten der Energieeinsparung, der Erzeugung erneuerbarer Energien und zeigen Wege des nachhaltigen Handelns auf.

Weitere Informationen unter http://www.bbz-se.de/photovoltaikanlage-fuer-berufliches-gymnasium-umwelttechnik/.